U16 – 2:5 Erfolg gegen den Platzrivalen

FCSG_FC-Fortuna-SG_12

Nach der Meisterschaftspause gings am Samstag wieder los für die Mädchen der FCSG Frauen. Gegen den Platzrivalen FC Rotmonten-Winkeln SG im Espenmoos lief das Leder wieder. Die St. Gallerinnen erlebten ein auf und ab, setzten sich aber schlussendlich ungefährdet durch.

Dank Schips zu Null

Die St. Gallerinnen kamen in der 8. Minute zur ersten Chance. Mattle schiesst aus 16 Meter, kommt dabei aber nicht am Torhüter vorbei und auch Baumer war danach einen Schritt zu spät, um den Abprallen noch zu versenken. Nur gerade zwei Minuten später wurde es jedoch auf der Gegenseite brandgefährlich. Schips im St. Galler Tor hielt ihren Kasten jedoch dicht, auch der Nachschuss liess sie nicht durch.

Obwohl sich die Espenmädchen immer wieder schön vors Tor kombinierten, fehlte der glückliche Abschluss. So auch in der 18. Minute. Gübeli hämmerte, nach einem gelungenen Zusammenspiel den Ball an den Pfosten. Wieder nicht drin.

Rotmonten wurde immer mehr in die Defensive gedrängt. Nach vorne gelang ihnen nicht viel. Die St. Gallerinnen waren spielerisch überlegen, doch konnten sie dies bis in die 23. Minute nicht ausnutzen.

Ein super Zusammenspiel der Grünweissen war Ursprung des ersten Tores. Gübeli schob von rechts den Ball in die Mitte und spielte so Walliser frei, die via Pfosten den Ball über die Linie brachte. Das 0:1 entsprach dem Spielverlauf. Die Gäste hätten zu diesem Zeitpunkt viel höher führen müssen. Die Grosschance in der 32. Minute war sinnbildlich für das bisherige Spiel. Die St. Gallerinnen brachten den Ball nicht über die Linie. Walliser, Gübeli, Mattle und auch Baumer scheiterten im Sechzehner an diversen Beinen und am Goali des Gegners.

Mit dem Drang nach vorne liess leider die Abwehrleistung etwas nach. Dies ermöglichte es dem Heimteam nach vorne zu spielen. Ein Pass in die Tiefe hebelte die gesamte Abwehr aus. Der Rotmontener Stürmer lief alleine auf Schips los. Diese blieb aber cool und hält souverän.

Kurz vor Halbzeitende musste der Torwart des Gegners noch vom Platz. Aufgrund des zu früh abgespielten Freistosses erhielt er die Gelbe Karte. So spielten die Roten noch zu 10. Dann war aber auch gleich Halbzeitende.

 FC Rotmonten-Winkeln SG vs. FCSG Frauen (0:1) 2:5

Die St. Gallerinnen fussballerisch stärker

Die zweite Halbzeit begannen die Grünweissen in Überzahl und machten gleich Druck. Baumer spielte sich über rechts durch und ihr Flankenball landete direkt in den Maschen. Nach dem 0:2 kam Walliser nochmals zu einer guten Chance. Alleine vor dem Tor verzog sie jedoch. Besser machte es in der 60. Minute Di Gaetano. Ihr Schuss flog unhaltbar aus 18. Metern ins gegnerische Tor. Mit ihrem ersten Meisterschaftstor erhöhte sie auf 0:3.

Nun liessen die Mädchen etwas nach und der Gastgeber kam zu Abschlüssen. Nur eine Minute nach dem 0:3, spielten sie sich vors Tor. Wiederum stand der Stürmer alleine vor Schips. Doch diesmal traf er das Tor und verkürzte auf 1:3. Das 2:3 in der 65. Minute entstand durch mehrere Nachlässigkeiten in der Defensive der St. Gallerinnen. Zu ungestüm und immer einen Schritt zu spät, machten sie es sich selber schwer.

Die fünf Minuten Unkonzentriertheit wurde von den Gastgebern ausgenutzt, danach fingen sich die Mädchen wieder und kamen zu weiteren Chancen. Mattle spielte Keim durch die Schnittstelle frei, diese liess sich im Strafraum nicht zweimal bitten und schob den Ball ins Eck. Den Schlusspunkt setzte Walliser. Sie setzte sich im Zweikampf durch und trifft ins nahe Eck zum 2:5.

Danach war Schluss und die Grünweissen gewannen auswärts im Espenmoos mit 2:5, auch Dank guter Unterstützung der Fans.

Das nächste Spiel findet am Samstag 24. Oktober um 12.00 Uhr im Espenmoos statt. Im letzten Spiel der Vorrunde erwartet die St. Gallerinnen nochmals ein guter Gegner. Der FC Neukirch-Egnach steht zurzeit auf dem zweiten Platz.


Tore: 23. Walliser 0:1; 44. Baumer 0:2; 60. Di Gaetano 0:3; 61. FC Rotmonten-Winkeln SG 1:3; 65. FC Rotmonten-Winkeln SG 2:3; 68. Keim 2:4; 73. Walliser 2:5.

Aufstellung FCSG Frauen: Schips; Caputo, Di Gaetano, Dietsche, Bejtovic; Baumer, Keim, Walliser, Ozcan; Mattle, Gübeli.

Verwarnungen: 40. Torwart FC Rotmonten-Winkeln SG


Matchballsponsor dieses Spiels

 header-krueger
Die FCSG Frauen danken der Firma Krüger für die Unterstützung unserer Teams.