LFV – FCSG Frauen U16

Die Liechtensteinische U16 Frauen-Nationalmannschaft nimmt im Februar am UEFA Development Tournament in Malta teil und wird dort auf die Nationalteams von Aserbaidschan, Österreich und Malta treffen. Als Test für dieses grosse Turnier luden sie am vergangenen Wochenende den FCSG Frauen ein.

St. Gallen macht mehr für das Spiel

Bei kalten Temperaturen wollten beide Mannschaften nochmals zeigen, was sie drauf haben. Von Beginn weg lief der Ball in den Reihen der Grünweissen gut. Die Gegnerinnen hatten so ihre Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen.

Trotz mehr Spielanteilen schaute bisher wenig heraus. Nur gerade mal drei Chancen zählte man bis zur Pause. Aufgrund der Feldüberlegenheit etwas wenig, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Auf der anderen Seite tat sich die LFV-Auswahl schwer über mehrere Stationen zu kombinieren. Die St. Gallerinnen standen in der Defensive gut und liessen die Gastgeberinnen nur durch einen Fehler gefährlich werden. In der hintersten Reihe verloren die Gäste den Ball. Doch daraus konnten die Gastgeberinnen keinen Profit schlagen.

Bis zur Pause blieb es in Ruggell torlos und die Fans freuten sich auf einen heissen Kaffee.

Schöne Treffer zum Saisonschluss

Nach dem Pausentee für die Mädchen klappte es mit dem Tore schiessen. Der erste Abschlussversuch nach 52 Minuten von Walliser konnte Özcan S. noch knapp am Pfosten vorbei lenken. Beim anschliessenden Eckball war sie dann aber geschlagen. Via Kopf traf Musa zum 0:1.

Das Spiel wurde nun von Minute zu Minute umkämpfter. Keines der beiden Teams wollte das Spiel verlieren. St. Gallen behielt aber die Oberhand und erhöhte in der 65. Minute wiederum per Kopf zum 0:2. Torschützin dabei war Wittwen, die mit ihrem tollen Jubel die Fans zum Feiern brachte.

Die Fürstinnen fanden auch in der Folge kein Rezept, die gut stehende Abwehr der St. Gallerinnen zu knacken. Meist spielte sich die Partie in der Platzhälfte des Heimteams statt. So auch in der 75. Minute. Martin erkämpft sich den Ball auf der rechten Seite auf Höhe des Strafraums und wird darauf hin irregulär gestoppt. Di Gaetano setze sich den Ball und schoss das Leder direkt in die Maschen und zum 0:3.

Mit diesen tollen Toren geht für die Espenmädchen die Saison nun endgültig zu Ende. Sie bedanken sich bei den vielen Fans für die tolle Unterstützung und wünschen allen eine schöne Adventszeit.

Tore: 52. Musa D. 0:1; 65. Wittwen S. 0:2; Di Gaetano G. 0:3.

Aufstellung FCSG Mädchen: Wagenbach S. (Schips F.); Caputo N., Bejtovic B., Di Gaetano G.; Dzombic S., Musa D., Walliser A.; Wittwen S., Martin C. (Baumer N.); Gübeli M., Ehinger N. (Vujnic N).

Verwarnungen: 60. LFV-Auswahl (grobes Spiel)

St. Gallen, 23.11.2015

FC SG Frauen