NLA – Schlechtestes Saisonspiel

Satz mit X das war wohl nix.

Die Gallusstädterinnen reisten an diesem Mittwoch nach Bern. Eigentlich dachte man, dass man gegen einen Gegner antreten würde, der auf Augenhöhe war. Doch nach 4 Spielminuten war dieser Gedanke schon wieder Vergangenheit. Denn da stand es schon 1:0 für YB. Die Grün Weissen wurden von Beginn an kräftig unter Druck gesetzt und mit dem starken Pressing kamen die Espenfrauen einfach nicht zurecht. Sie waren weder mit dem Kopf noch mit dem Körper auf dem Platz und YB machte sich das zu Nutze. YB agierte spritziger, frecher, lauffreudiger, zweikampfstärker und vorallem auch viel ballsicherer. Die St.Gallerinnen bekamen das Spiel überhaupt nicht in den Griff und liefen den YB Spielerinnen nur hinter her.

Zudem kam noch hinzu das man durch 2 frühe Wechsel, bedingt durch Verletzungen, 2 Stammspielerin verlor. Mit dem 0:1 ging es in die Halbzeitpause und die Grün Weissen waren damit noch gut bedient.

In den 2. 45 Minuten wollten die FCSG-Frauen nochmals alles geben. Diesmal standen sie vom Anpfiff weg wesentlich besser, waren auch lauffreudig, vor allem nahmen sie die Zweikämpfe an und waren mit dem Kopf auf dem Platz. Dennoch war gegen YB heute kein Kraut gewachsen. In der 58. Spielminute wurde der Ball von YB weit in Richtung rechte Eckfahne gespielt, die Abwehr von den Grün Weissen wurde überlaufen und eine YB Spielerin spielte den Ball scharf in die Mitte des 16ers und dort konnte die YB Stürmerin den Ball verwerten. 2:0 für YB.

Nun gingen die Köpfe der Espenfrauen wieder nach unten. Nach ein paar Minuten fangten sich die Gallusstädterinnen wieder und probierten nochmals sich gegen diese Niederlage zu wehren, allerdings erwies sich dies als Strohfeuer. Heute ging einfach gar nichts zusammen, sogar die einfachsten Dinge wollten nicht gelingen.

So war das 3:0 in der 83. Minute die logische Konsequenz. YB konnte sich wieder auf der rechten Seite durchsetzen und brachte den Ball gefährlich in den 5er rein, dort spitzelte wieder eine YB Stürmerin den Ball über die Linie.

Zu guter Letzt erzielte YB noch das 4:0 nach einem unnötigen Ballverlust der GrünWeissen an der Mittellinie. YB schaltete blitzschnell um und so lief eine YB Spielerin alleine auf Studer zu und schob den Ball links unten ins Eck.

Nach dem Spiel war die Enttäuschung über die schlechteste Saisonleistung gross. Bleibt zu hoffen, das die Spielerinnen und das Trainerteam über die Osterfeiertage die Köpfe wieder frei bekommen und vorallem diese deftige und klare Niederlage verarbeiten können.

Die nächste Meisterschaftsrunde findet dann am Freitag, den 1. April statt. Die Grün Weissen empfangen dann zum Heimspiel den FC Basel. Anpfiff ist um 20.00 Uhr.

Tore: 4. Erne 1:0; 58. Calligaris 2:0; 83. Calligaris 3:0; 89. Ismaili 4:0;

Aufstellung FCSG Frauen: Studer, Stäbler (37. Baumann), Egger, Iseli, Rohner, Beerli, Bischof,Fehr(15. Wirth), Streule, Schweer, Salaorni (67. Alfaré)

Aufstellung YB Bern: Oehrli, Abbühl, Schmid, Fasel (55. Ziswiler), Gillmann, Erne (52. Imhof), Widmer, Calligaris, Hamidi, Mehmeti (49. Abdyli)

Verwarnungen: Keine.

St. Gallen, 23.03.2016

Bericht:  Gesa Jürgens

Foto: Doris Studer