U19 – Unentschieden gegen Derendingen-Solothurn

Nach einem gelungenen Trainingslager ging an diesem Wochenende die nächste Meisterschaftsrunde über die Bühne. Gegen das Team Derendingen-Solothurn galt es an diesem sonnigen Sonntag, erstmals wieder auf dem Naturrasen, ernst. Ziel war es, das Spieldiktat in die Hand zu nehmen, geduldig den Ball zirkulieren zu lassen und entschlossen in den Abschluss zu gehen. Es war eine Begegnung auf Augenhöhe. Man schenkte sich gegenseitig nichts, ging energisch in die Zweikämpfe, was gegen diesen Gegner erfahrungsgemäss besonders wichtig war. Die beiden Mannschaften wechselten sich mit den Chancen ab. Einmal war das Heimteam am Drücker, dann wieder der Gegner. Insgesamt konnten die Grünweissen eher ein Chancenplus verzeichnen, ohne jedoch wirklich zwingende Torchancen zu haben. Die beste Chance hatte kurz vor der Pause Chiara Keller, welche nach einem Flatterball von Vanessa Alfarè den Abpraller jedoch nicht optimal erwischte. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wollte man einen Gang zulegen, vor allem auch die diversen unnötigen Fehler vermindern, was auch gelang. Sina Wirth wurde sehenswert von Bettina Grob lanciert, ihr Schuss verfehlte jedoch das Gehäuse knapp. St. Gallen kam immer besser in Fahrt, war vermehrt in Ballbesitz und liess hinten nur selten etwas anbrennen. Zeitweise waren schöne Ballstafetten und Angriffe über aussen zu sehen, leider fehlte beim letzten Pass oftmals die Präzision, so dass es zwar zu viel Ballbesitz in der gegnerischen Platzhälfte, jedoch zu wenig klaren Möglichkeiten kam. Gegen Ende des Spiels häuften sich jedoch die Chancen für die Grünweissen, man scheiterte jedoch immer wieder an der Präzision im Anschluss. Kurz vor dem Abpfiff konnte Deborah Musa im Strafraum nur noch regelwidrig gestoppt werden, der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus. So blieb es bei der, über das ganze Spiel gesehen, gerechten Punkteteilung.

Bereits nächsten Samstag geht es für die U19 weiter – im Nachtragsspiel empfangen die Espinnen um 19 Uhr im Gründenmoos den FC Aarau.

FC St. Gallen – Team Derendingen-Solothurn 0:0

FC St. Gallen: Tatjana Cataldo, Meret Weh, Sophia Hürlimann, Lina Caviezel, Ivana Ferramosca, Maurine Gübeli (46. Min. Amy Walliser), Deborah Musa, Bettina Grob, Vanessa Alfarè (79. Min. Janina Dietsche), Chiara Keller, Sina Wirth (72. Min. Michelle Wohlwend)