U16 – Leidenschaft auf dem Platz wird noch nicht belohnt

Die St. Gallerinnen traten heute mit einer starken Mannschaftsleistung gegen den 1. Platzierten der Meisterschaft an. Von Beginn weg liessen sich die Mädchen nicht unter kriegen und spielten frech mit.

In der 14. Minute belohnten sich die Grünweissen mit einer herrlichen Kombination gleich selber. Sprenger lancierte Vujnic über aussen in die Tiefe, diese nutzte ihre Schnelligkeit aus und spielte zur Mitte wo Duarte den vom Goali abgeprallten Ball ins leere Tor schob. Was für ein Auftakt! Die St. Gallerinnen spielten stark weiter und liesen erst gegen Ende der ersten Halbzeit so etwas wie Gefahr vor dem eigenen Tor zu. Unglücklicherweise rutschte der Schuss zwischen den Beinen von Schips durch und kullerte ins Tor. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

In der Zweiten wollte man so weiter machen. Dies gelang leider nicht wunschgemäss. Wenige Minuten war die 2. Halbzeit alt und schon wieder musste man den Ball aus seinem eingenen Gehäuse fischen. Obwohl die Mädchen hinten mehrheitliche gut standen, konnten sie teilweise mit der Schnelligkeit der Jungs nicht mithalten. So entwischte in der 42. Minute ein Fortuna Stürmer und versenkte den Ball via Pfosten im Tor. Und 7 Minuten später erzielte, wohl der Beste der gegnerischen Mannschaft, das 3:1. Eine Körpertäuschung und ein Hammer in die Maschen reichte zum Ausbau der Führung. Dabei liess er Schips im Tor keine Abwehrchance. Daraufhin stand Schips nochmals im Mittelpunkt. Diesmal reagierte sie glänzend und hielt ihre Frauen mit einer herrlichen Parade im Spiel.

Die Mädchen hielten dagegen, hatten aber nach vorne, zu diesem Zeitpunkt, wenig Chancen. Es dauerte bis in die 65. Minute, dann spielte man sich wieder mal herrlich durch und holte einen Eckball heraus. Diesen verwertete Keim herrlich zum 3:2. Die Grünweissen drückten weiter, hielten gegen die körperlich stärkeren mit und kombinierten sich gekonnt nach vorne. Man hätte ihnen den Ausgleich gegönnt. Leider waren die wenigen noch aussichtsreichen Abschlüsse zu harmlos.

Hinten konnte man fast bis zum Schluss dagegen halten. Leider viel in der 76. Minuten, wiederum durch eine Einzelleistung der Platzherren, das 4:2. Danach viel auf beiden Seiten kein Tor mehr. Der Schiedsrichter beendete die Partie und die St. Gallerinnen verloren das Stadtderby.

Tortzt der Niederlage durften die jungen St. Gallerinnen mit erhobenem Haupt nach Hause reisen. Mit Teamspirit, Kampfgeist, Mut und Leidenschaft zeigten sie den Zuschauern einen super Fussballmatch.

Weiter geht’s nächsten Samstag in Gossau. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr.

Tore: 14. Duarte 0:1; 37. FC Fortuna SG 1:1; 41. FC Fortuna SG 2:1; 49. FC Fortuna SG 3:1; 65. Keim 3:2; 76. FC Fortuna SG 4:2.

Aufstellung FC St. Gallen Mädchen U16: Schips, Keim, Mutschler, Luck, Di Gaetano, Bejtovic, Martin, Duarte (Aldobasic), Sprenger (Avdyli), Mattle, Vujnic (Hyseni)

St. Gallen, 10.09.2016

Bericht: Karin Raymann