U19 – ein sehr hektisches Spiel

Ein sehr hektisches Spiel geprägt von vielen Zweikämpfen und einfachen Ballverlusten.

Nach einem sehr engagiertem Start, hat das FCSG Team den Faden verloren. Der Gegner wurde immer besser und konnte sich einige gute Chancen herausarbeiten. Nach der Halbzeitpause probierten die Mädels ihre Spielweise wieder umzusetzen und nahmen die Zweikämpfe wieder besser an. So blieb das Spiel bis am Ende spannend. Am Schluss in der 80. Minute, nach den Ausfall einer Spielerin (Grobes Foul) mussten sich die Grün-Weissen mit einer Spielerinnen weniger auf den Platz behaupten. Kurz vor Ende kassierten sie, nach ein einzeln Aktion über die Linke Abwehrseite, das entscheidende Gegentor

Tore: 88´ 0:1.

FCSG U19: Cataldo, Rodrigues, Weh, Musa, Messmer, Grob, Gübeli, Walliser (ab 65´Lobo), Vujnic (ab 75´Keim), Baumer, Wirth.

St. Gallen, 29.09.2016

Bericht: Leo Simonelli