Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent / FCO St. Gallen-Staad – FC Niederwil

Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent

FCO St. Gallen-Staad – FC Niederwil

Der Gast eine Nummer zu Gross

Das junge C-Talent Team tat sich von Beginn weg schwer gegen robuste Niederwiler. Der FC Niederwil, in der letzten Saison aus der C 1. Stärkeklasse abgestiegen, machte es den Grünweissen sehr schwer. Mit viel Einsatz, Tempo und Passstärke kamen sie in den ersten 5 Minuten mehrmals gefährlich vor’s Tor. Die St. Gallen-Staaderinnen hatten kaum Zeit um zu verschnaufen. In der 10. Minute überliefen die Gäste auf der rechten Abwehrseite die Gegenspielerinnen und schlossen den Angriff souverän zum 0:1 ab. Das Toreschiessen wurde eröffnet. In der 17. Spielminute erhöhte eine eigene Spielerin zum 0:2. Die bei Niederwil spielende Böhi traf nach einer Unachtsamkeit in der FCO Hintermannschaft in die Maschen. Weiter ging’s und die Platzherrinnen kamen auch mal vors gegnerische Tor. Den Querpass konnte Keller leider nicht zum Torerfolg verwerten, brachte aber den Mädchen etwas Mut zurück. Weiter im Vorwärtsgang eroberte Huber in der gegnerischen Platzhälfte den Ball und sah, dass der Torhüter weit ausserhalb seines Kastens stand. Mit einem Lupfer versuchte sie den Ball aufs Tor zu bringen, doch leider landete dieser im Ballfang. Danach gab’s eine unglückliche Szene im Strafraum der Espenmädchen. Eine Flanke in den Strafraum wurde von einer Spielerin unhaltbar für Ellenberger ins eigene Tor abgelenkt. Nach dem 0:3 folgte nur 3 Minuten später das 0:4. Nach einem Eckball, standen die Mädchen zu weit von ihren Gegenspielern weg und so köpfte wiederum Böhi ein. Es war aber noch nicht Pause. Erneut kamen die Niederwiler mit sehr viel Zug zum Tor. Über die linke Abwehrseite erwischte der Stürmer Ellenberger in der nahen Ecke und erhöhte zum 0:5 Pausenstand.

Zeit für die Kickerinnen, sich ein wenig zu erholen. Den auch die zweite Halbzeit sollte nicht einfacher werden.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste in der 51. Minute die Möglichkeit erneut zu erhöhen. Und auch hier schlossen sie gekonnt ab. Diesmal landete ein Weitschuss im Heimtor. In der Folge hatte Niederwil einige Chancen das Score noch weiter zu erhöhen, doch blieben sie im Abschluss schwach oder scheiterten an Ellenberger. Bis zum nächsten Treffer dauerte es 20 Minuten. Der Schiedsrichter entschied nach einem Foul im Sechzehner der Platzherrinnen auf Penalty. Dieser wurde eiskalt verwertet. Und im Verlauf kam noch eins dazu. Der Niederwiler Stürmer startete aus einer abseitsverdächtigen Position, die jedoch nicht geahndet wurde und traf zum 0:8.

 

Den Auftakt in die Saison haben sich die jungen Spielerinnen sicherlich anders vorgestellt. Doch der FC Niederwil war heute nicht nur körperlich grösser sondern auch spielerische einfach besser.

Am kommenden Samstag wird’s wahrscheinlich für die Espenkickerinnen nicht einfacher. Auswärts im Necker treten die Ostschweizerinnen gegen den FC Neckertal-Degersheim an. Anpfiff ist am Samstag 26.08.2017 um 10.00 Uhr.

Aufstellung FCO St. Gallen-Staad C-Talent:

Ellenberger; Zwyssig, Gächter, Caviezel, Sutter(Nikollaj); Dörig, Rolinger (Lanter), Senn (Huber), Keller; Hyseni, Eisenring (Avdyli).