Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent / FCO St. Gallen-Staad – FC Amriswil

Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent

Datum: 03.09.2017

FCO St. Gallen-Staad – FC Amriswil

Ungefährdeter Sieg der C-Talent

Nach einem verregneten Start ins Wochenende musste die Partie zwischen dem FCO St. Gallen-Staad und dem FC Amriswil auf den Kunstrasen verschoben werden. Die Espenmädchen fühlten sich darauf sichtbar wohler als die Gäste aus Amriswil.

 

Von Beginn weg machten die Mädchen Druck und kamen in der 7. Spielminute zur ersten richtig gefährlichen Aktion vor dem Amriswiler Tor. Eisenring und Hyseni verspassten jedoch kurz hintereinander den Führungstreffer für die in Weiss-Schwarz aufspielenden Platzherrinnen. Doch nur wenige Umdrehungen später, landete der Ball durch Hyseni im Tor. Es blieb im Grossen und Ganzen ein Spiel in eine Richtung. Amriswil tat sich schwer im Spiel nach vorne und so war es das Heimteam, das weiter im Vorwärtsgang war. Eine tolle Kombination ermöglichte es Lanter den Ball zu kontrollieren und abzuschliessen. Ihr Schuss landete unhaltbar im Kasten der Gäste.

Ellenberger hatte bis dahin wenig zu tun. Ihre Defensive stand gut und lancierte in der 18. Spielminute den nächsten Angriff. Baumgartner setzte sich über die rechte Seite durch und hämmerte den Ball unten ins Eck. Mit dem 3:0 kam der FC Amriswil noch gut weg, den zuvor hatte Hyseni und auch Baumgartner die Möglichkeit das Score auszubauen. Sie blieben jedoch erfolglos. Trotz der Führung liessen die Espenkickerinnen nicht nach. Erneut schnelles Kombinationsspiel macht es den Gästen enorm schwer die Räume dicht zu machen. Und so kam es wie es kommen musste. Die nächste die erneut in die Maschen traf war Hyseni, die mit ihrem Doppelpack die Führung auf 4:0 ausbaute. Anschliessend durfte auch Lanter nochmals ran und schoss das 5:0. Noch vor dem Pausenpfiff wollte es Baumgartner auch nochmal wissen. Ihr Schuss landete zum 6:0 Pausenstand im Amriswiler Tor.

 

Die jungen Fussballerinnen hatten alles im Griff und auch das Wetter spielte noch einigermassen mit.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich eigentlich nur die Spielrichtung. Das C-Talent-Team hatte wiederum alles unter Kontrolle und machte das Spiel. 2. Minuten nach der Pause traf Huber nur den Pfosten. Doch die Fans mussten nicht lange warten. Eisenring spielte sich durch und düpierte den Torhüter. Es blieb nicht bei dem einen Tor für Eisenring. Nach dem sie kurze Zeit später noch am Torhüter scheiterte, traf sie in der 61. Minute zum 8:0 und schoss in der 69. Minute noch den persönlichen Hattrick. Danach wechselte das Wetter und auch die Tore blieben aus. Mit dem Regen war dann auch bald Schluss und die FCO-Mädchen gewannen ihr 3. Saisonspiel souverän mit 9:0.

 

Mit einer soliden und geschlossenen Mannschaftsleistung kommen sie in der Tabelle auf den 3. Rang, hinter dem FC Niederwil und dem FC Uzwil-Henau. Nächstes Mal geht es Auswärts weiter. Um 13.00 Uhr empfängt der FC Herisau unser C-Talent-Team.  Herisau liegt zurzeit auf dem 8. Zwischenrang, dies soll jedoch nichts heissen.

 

Tore:

1:0 Hyseni (8.), 2:0 Lanter (12.); 3:0 Baumgartner (18.), 4:0 Hyseni (23.), 5:0 Lanter (31.), 6:0 Baumgartner (35.), 7:0 Eisenring (53.), 8:0 Eisenring (61.), 9:0 Eisenring (69.).

 

Aufstellung FCO St. Gallen-Staad C-Talent:

Ellenberger; Zwyssig, Böhi, Salic, Nikollaj (Sutter); Caviezel (Rolinger), Lanter, Gächter, Baumgartner; Hyseni (Huber), Eisenring (Aldobasic).