U19 nahe am Punktgewinn

U19 nahe am Punktgewinn

 

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause schnuppern die U19-Kickerinnen des FCO St. Gallen-Staad an der Sensation gegen Basel. In der Nachspielzeit gelingt den Bebbi doch noch der Siegtreffer zum 1:2.

 

Christian Wenger

 

Aufgrund von zwei verletzungsbedingten Ausfällen war das U19-Team zu Umstellungen gegenüber dem ersten Spiel in Bern gezwungen. Doch nicht nur die Auf-, sondern auch die Einstellung war eine andere. Nicht, dass die Ostschweizerinnen jetzt plötzlich Favorit gewesen wären, im Gegenteil. Diesmal fand sich St. Gallen-Staad mit der Rolle des Aussenseiters wesentlich besser zurecht. Basel hatte zwar mehr Spielanteile, wurde jedoch nicht wirklich gefährlich. Und was aufs Tor kam, war für Goali Tatjana Cataldo eine sichere Beute. Doch nach rund einer halben Stunde zappelte der Ball doch hinter Cataldo im Netz. Nach einem Fehler im Spielaufbau schalteten die Baslerinnen um und erzielten den Führungstreffer. Zwar nicht unverdient, aber auch nicht unbedingt zwingend. Mit diesem knappen Resultat ging es zum Pausentee.

 

Aggressiver, entschlossener, mutiger, zweikampfstärker und motivierter kam das FCO-Team aus der Garderobe, mit dem Glauben zur Sensation. Es war eine bärenstarke zweite Hälfte der Ostschweizerinnen. Einzig was fehlte, waren die Tore. Aus vielen guten Möglichkeiten wollte der Ball einfach nicht rein. St. Gallen-Staad hatte noch eine heikle Situation zu überstehen, da klatschte die Kugel aber an den Pfosten. Diese Szene beflügelte das Heimteam nochmals und in der 88. Minute war es dann endlich so weit: Hannah Oberdorfer wurde perfekt angespielt, sie drang in den Strafraum ein und vollendete in bester Stürmer-Manier zum viel umjubelten 1:1. Doch der grosse FC Basel gab sich dann trotz bescheidener Leistung mit diesem Remis nicht zufrieden und erwachte doch nochmals. Obwohl Cataldo zunächst glänzend parieren konnte, war sie beim Nachschuss machtlos. Möglicherweise ging diesem Abschluss aber eine Abseitsposition voraus. Unglaublich bitter, so toll gekämpft und mit dem sensationellen Punktgewinn vor Augen in der Nachspielzeit noch verloren. Nach diesem Spiel gibt es zu sagen, das Team ist auf dem richtigen Weg.

 

Am kommenden Wochenende finden U19-Länderspiele statt. Das nächste Spiel findet daher am Samstag, 23.09., um 18:00 in Yverdon statt.

 

 

FCO St. Gallen-Staad Frauen U19 – FC Basel 1893 1:2 (0:1) – Bützel, Staad – 50 Zuschauer

 

FCO St. Gallen-Staad Frauen U19: Cataldo; Oberdorfer, Lehmann, Hürlimann, Bellini; Wehrle; Egli, Bradke, Jörg (60‘ Holstein), Lämmler (84‘ Messmer); Frei (76‘ Blumenthal).

 

Tor FCO U19: 88‘ Oberdorfer 1:1