Spielbericht FCO St. Gallen-Staad – FC Tobel-Affeltrangen (C-Promotion)

Spielbericht FCO St. Gallen-Staad C-Talent

 

Datum: 04.11.2017

FCO St. Gallen-Staad – FC Tobel-Affeltrangen (C-Promotion)

 

Bei herrlichem Herbstwetter durfte das C-Talent- Team im Test gegen den FC Tobel-Affeltragen ran. Diese spielten in der Meisterschaft C-Promotion, was 2 Ligen höher ist als die Espenmädchen. Gegen die etwa gleichaltrigen Jungs, war eine geschlossene Mannschaftsleistung gefordert.

Es begann wie erwartet mit Offensivaktionen der Gäste. Tobel-Affeltragen hatte bereits nach 10 Minuten zwei gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Die St. Gallen-Staaderinnen liessen sich jedoch davon wenig beeindrucken. In der 14. Minute machten sie vorne mächtig Druck und eroberten den Ball früh. Dörig nutzte die Chance und brachte den Ball auf’s Tor. Der Schuss war eher harmlos, doch rutschte der Ball dem Torhüter zwischen den Händen durch und kullerte ins Tor. Das 1:0 war etwas glücklich, zeigte jedoch, dass für die Mädchen was drin lag. Das spielstärkere Team war aber auch in der Folge der Gast, doch ihre Abschlüsse waren oft zu harmlos, sodass Böhi ihren Kasten weiter sauber halten konnte. Es dauerte bis in die 29. Minute, danach musste sich das Heimteam erstmals geschlagen geben. Ein Eckball rutschte durch und das Gästeteam reagierte schneller und brachte den Abpraller im Netz unter. Die Espenmädchen kämpften weiter und so kam Tobel-Affeltrangen erste kurz vor Pause zur nächsten Chance. Diesmal war es ein Freistoss, der unhaltbar zum 1:2 abgelenkt wurde. Erneut war es eine Standardsituation, die zur Führung reichte.

 

Nach der Verschnaufpause und einigen Wechsel auf beiden Seiten schäpperte es gleich wieder im St. Gallen-Staader Tor. Diesmal war das Goal schön herausgespielt. Der Gast kam immer besser ins Spiel und zeigte vermehrt schönen Kombinationsfussball. Dagegen wehrten sich die Mädchen mit einer kämpferischen Leistung und konnten das 1:2 bis in die 50. Minute verteidigen. Dann mussten sie sich jedoch geschlagen geben und das 1:3 hinnehmen. Nur wenig später erhöhten die Gäste auf 1:4. Es zeigte sich immer mehr der Ligaunterschied, obwohl sich die Städterinnen weiter sehr engagiert zeigten. Mit diesem Engagement kam der FC Tobel-Affeltrangen erst in der 74. Minute zum letzten Treffer dieser Partie. Unglücklicherweise war es ein Eigentor. Böhi parierte den Schuss, der Ball landete dann jedoch aus kurzer Distanz unglücklich bei Gächter, die nicht mehr ausweichen konnte und dem Ball die Richtung zum Tor gab.

 

Mit dem 1:5 war dann auch bald Schluss. Der FC Tobel-Affeltrangen gewann dieses Spiel verdient mit 1:5 und zeigte dem jungen C-Talent-Team, was noch möglich wäre. Mit der kämpferischen Leistung dürfen die Mädchen zufrieden sein. Spielerisch war der Gast einfach besser.

 

 

Tore:

1:0 Dörig (14.), 1:1 FC Tobel-Affeltrangen (29.), 1:2 FC Tobel-Affeltrangen (40.), 1:3 FC Tobel-Affeltrangen (41.), 1:4 FC Tobel-Affeltrangen (50.), 1:5 FC Tobel-Affeltrangen (74.).

 

Aufstellung FCO St. Gallen-Staad C-Talent:

Böhi; Caviezel (Nikollaj), Dannenmann, Salic, Zwyssig (Lanter); Sutter, Gächter, Aldobasic (Hyseni), Baumgartner (Pala); Dörig, Frischknecht (Eisenring).

 

 

Tore:

1:0 Aldobasic (22.), 2:0 Eisenring (24.), 2:1 FC St.Otmar (26.), 3:1 Dörig (36.), 3:2 FC St.Otmar (62.), 3:3 FC St.Otmar (69.).

 

Aufstellung FCO St. Gallen-Staad C-Talent:

Böhi; Sutter, Nikollaj (Caviezel), Salic, Zwyssig; Gächter (Huber), Lanter (Hyseni), Baumgartner, Dörig; Aldobasic, Eisenring (Zenuni).