NLB-Spitzenspiel im Bützel

Am Samstag empfängt der FC St. Gallen-Staad im nächsten Spitzenspiel der NLB den FC Therwil. Die Baselbieterinnen liegen mit drei Zählern Rückstand auf Rang vier. Beide Teams haben bisher je 20 Treffer erzielt. Torgefährlichste Spielerin der Gäste ist Andrea Frei. Die Schwester von Nati-Rekordtorschütze Alex Frei kommt auf bisher sechs Treffer. Frei, wie auch einige weitere Spielerinnen des FCT, hat eine Vergangenheit beim FC Basel. Eine Vergangenheit am Bodensee hat die Spielführerin von Therwil: Egzona Selimi kickte von 2008 – 2012 für den FC Staad. Von den bisherigen vier Auswärtsspielen verloren die Therwilerinnen deren drei.

Für ein köstliches Essensangebot ist ebenfalls gesorgt. Das Beste vom Huhn gibt’s ab 17:30 von der frifag, von Swiss Life gesponserter Punch wird der Kälte entsprechend ausgeschenkt.

U-Teams auch in der Meisterschaft im Einsatz

Nach dem 2:0-Erfolg gegen YB im Startspiel reist das U17-Team am Samstag quer durch die Schweiz. Wie wird sich das Team nach solchen Reisestrapazen schlagen? Gegner Team Vaud ist am vergangenen Wochenende mit einer 1:3-Niederlage beim FC Basel gestartet.

Die U19 empfängt derweil am Sonntag GC. Das Hinspiel endete spektakulär 4:4-unentschieden. Wenn das Team den starken Auftritt von der 1:2-Niederlage beim FCZ wieder abrufen kann, ist auch gegen die Hoppers alles möglich.

DATUM, ZEITORTTEAMGEGNERANLASS
10.03., 14:00Place de sports „En Courtes-Raies“, 1373 Chavornay U17Team VaudMeisterschaft
10.03., 18:00Bützel, StaadNLBTherwilMeisterschaft
11.03., 13:00Bützel, StaadU19GCMeisterschaft
11.03., 14:00Wühre, Appenzell1. LigaAppenzellTestspiel