NLB: Enttäuschende Niederlage

Archivbild: Christian Wenger

Die Frauen des FC St.Gallen-Staad mussten am vergangen Samstagabend eine ärgerliche Niederlage hinnehmen. Sie spielten auswärts gegen Mitabsteiger SC Derendingen Solothurn und konnten ihre Form nicht abrufen. Am Ende verloren sie knapp mit 4:3 und verringerten so ihre Chancen auf den Aufstieg deutlich.

Bettina Peter

Die Ostschweizerinnen verschliefen die Startphase. Bereits in der 8. Minute musste Torhüterin Janine Koretic das erste Mal hinter sich greifen. Die Solothurnerinnen verwerteten einen Eckball zum 1:0. Nur sechs Minuten später zog Victoria Bischof nach. Auf einen Pass von Claudia Stilz nahm sie die Torhüterin aus und glich zum 1:1 aus. Vor allem in der ersten Halbzeit fehlte ihnen der Zugriff auf den Gegner. Es gelang ihnen nicht das Spiel zu bestimmen und es an sich zu reissen. In der 29. Minute fasste sich Stephanie Brecht ein Herz und tankte sich durch den gegnerischen Strafraum. Dort wurde sie unschön von den Beinen geholt und erzwang so einen Penalty. Bettina Peter verwandelte diesen zum 1:2. Kurz vor der Pause wurde ihnen allerdings erneut ein Eckball zum Verhängnis. Das Heimteam glich im Nachsetzen in der 42. Minute aus.

Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, zappelte der Ball bereits wieder im Netz. Eine Unachtsamkeit in der Defensive ermöglichte dem SC Derendingen Solothurn den Führungstreffer. Die Gäste fanden den Tritt nicht mehr richtig und liessen dem Gegner zu viele Freiräume. In der 58. Minute kam dann noch Pech hinzu und sie mussten gar das 4:2 hinnehmen. Für die letzte halbe Stunde stellten sie auf eine Dreierkette um. Daraufhin verkürzte Stürmerin Claudia Stilz. Die Umstellung und der Anschlusstreffer erzielte allerdings vorerst nicht die nötige Wirkung. Sie kamen hinten nicht mehr richtig raus und brachten sich des Öfteren in Bedrängnis. Erst in der Schlussviertelstunde rissen sie das Zepter wieder an sich und kreierten einige hochkarätige Chancen. Die Zeit reichte allerdings nicht mehr, um das Glück zu erzwingen und so endete die Partie im Stand von 4:3. Die St.Gallerinnen zeigten sich enttäuscht. Nun beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer sieben Punkte und ein Aufstieg ist kaum mehr realisierbar. Trotzdem gilt es für die letzten vier Spiele nochmal alles zu geben und alles daran setzen zwölf Punkte einzufahren.

 

Frauen SC Derendingen Solothurn – FC St.Gallen-Staad 4:3 (2:2)

Tore: 8. SC Derendingen Solothurn, 14. Victoria Bischof, 29. SC Derendingen Solothurn, 42. Bettina Peter (P), 47. SC Derendingen Solothurn, 58. SC Derendingen Solothurn, 64. Claudia Stilz

FC St.Gallen-Staad: Janine Koretic; Ronya Böni, Aline Christen, Valeria Iseli, Katja Beck (61. Alina Thoma); Jessica Schärer (55. Rebekka Thoma), Victoria Bischof, Bettina Peter (61. Lena Göppel), Manuela Beerli; Claudia Stilz, Stephanie Brecht