Frauen II: Punkteteilung im Tessin

Archivbild: Claudio Wehrle

In einem Spiel bei sehr heissen Temperaturen kamen die Frauen II von St. Gallen-Staad beim SC Balerna nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Staaderinnen starteten gut ins Spiel. Bereits nach zwei Minuten hätte Viriato die Führung erzielen können. Sie legte sich jedoch den Ball zu weit vor und die Torhüterin konnte zugreifen. Nach einer Viertelstunde kam Baerna zur ersten Chance. Den Schuss konnte Koretic im Tor entschärfen. Das Spiel ging nun hin und her, beide Teams kamen zu guten Aktionen. Kurz vor der Pause wurde es nochmals auf beiden Seiten gefährlich: zuerst konnte Koretic ihr ganzes Können unter Beweis stellen und einen Schuss aus 40 Metern mit einer Parade zur Ecke lenken. Im Gegenzug verpasste Viriato nach einem Solo das Tor nur knapp. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Wiederbeginn starteten die Gastgeber besser in die Partie. Nach nur zwei Minuten schoss Balerna mittels Flachschuss das 1:0. In der Folge hatte St. Gallen-Staad das Spiel wieder im Griff. In der 55. Minute setzte Corominas bei der Verteidigung nach und der Prellball landete bei ihr, womit sie alleine aufs Tor zulaufen konnte, die Torhüterin umspielte und zum Ausgleich einschob. Nur kurze Zeit später scheiterte Wehrle an der Latte. Nach einer Stunde wurde Balerna wieder stärker, jedoch ohne wirklich gefährlich zu werden. Die Gäste wollten unbedingt den Sieg, Balerna war mit dem Unentschieden zufrieden und beschränkte sich aufs Verteidigen. Zehn Minuten vor Schluss hatte Oehri, die nach 6 Jahren Verletzungspech ihr Comeback gab, die Führung auf dem Fuss. Sie verpasste das Tor aus kurzer Distanz. Kurz vor Schluss verwehrte der Schiedsrichter den Gästen einen Penalty. Nichts desto trotz hätte man mit den zahlreichen Chancen das Spiel früher entscheiden können.

Somit reisen die Frauen II mit einem Punkt vom Tessin nach Hause.

(slo)

Es spielten: Koretic, Sätteli, Dietrich, Boehrer, Berweger, Petriella, Wehrle, Corominas, Trzaskowski, Schmid, Viriato.

Ersatz: Gstöhl, Hammermann, Oehri