Archivbild: MD

Nach dem grossen Erfolg gegen die U21 des FC Zürich wurden die Frauen des FC St.Gallen-Staad erneut gefordert. Auswärts traten sie gegen den viertplatzierten FC Derendingen Solothurn an und entschieden die Partie am Ende knapp mit 0:1 für sich.

Bettina Peter

Die Solothurnerinnen stellten mit nur fünf Gegentoren aus sechs Spielen die beste Defensive. Die St.Gallerinnen ihrerseits zeichneten sich mit zwanzig Toren aus sechs Partien durch die beste Offensive aus. Die Startphase begann verheissungsvoll. Stephanie Brecht wurde auf der linken Seite lanciert. Sie liess ihre Gegenspielerin an der Grundlinie stehen und legte quer auf Claudia Stilz, welche lehrbuchmässig am ersten Pfosten wartete und sich nicht zweimal bitten liess. Abgebrüht erzielte sie den Führungstreffer in der 11. Spielminute. Die Führung schien den Gästen allerdings nicht gut zu bekommen. Es gelang ihnen daraufhin nicht die gewohnte Leistung abzurufen. Sie bekundeten Mühe auf dem schwer bespielbaren Terrain und konnten den Ball zu wenig in den eigenen Reihen halten und auch nicht den gewünschten Druck auf den Gegner erzeugen. Trotzdem liessen sie ihr Können mit gefährlichen Angriffen immer wieder aufblitzen, welche jedoch schlussendlich zu wenig effektiv waren. Das Heimteam war stets eng beim Gegner und fing Angriffe mit gutem Stellungsspiel immer wieder ab. Obwohl sie zu einigen Möglichkeiten kamen, waren es jeweils Eigenfehler der Ostschweizerinnen, welche zu Aufregung führten. Die St.Galler Torfrau Fabienne Oertle war allerdings stets zur Stelle und hielt ihren Kasten sauber. Einzig ein Lattentreffer in der Schlussphase liess die Frauschaft von Trainer D’Aloia kurzzeitig um den Sieg zittern. Schliesslich reichte die mässige Leistung auf dem schwierigen Terrain aber doch für den alles in allem verdienten Sieg.

Am kommenden Wochenende treten die Frauen des FC St.Gallen-Staad in der Meisterschaft gegen den FC Aarau Frauen an, welche dann Ende November ebenfalls ihr Gegner im Cup-Viertelfinale sein wird.

Frauen SC Derendingen Solothurn – FC St. Gallen-Staad 0:1 (0:1) – Heidenegg, Derendingen – 40 Zuschauer

Tor: 10′ Stilz 0:1

FC St. Gallen-Staad: Oertle; Rebekka Thoma, Iseli, Lüchinger, Böni; Peter (82′ Rechsteiner), Ess (46′ Schärer), Bigger (61′ Göppel); Frick, Stilz, Brecht (73′ Bradke).