Frauen II: Sieg im letzten Heimspiel 2018

Beitragsbild: Claudio Wehrle

Im letzten Heimspiel in diesem Jahr wollten die Frauen II vom FC St.Gallen-Staad gegen den SC Schwyz gewinnen. Dies gelang ihnen mit einer tollen Leistung.

Das Heimteam hatte das Spiel von Anfang an unter Kontrolle. In der 15. Minute kam das Heimteam das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Wehrle spielte den Ball perfekt in den Lauf von Corominas, die liess sich nicht zweimal bitten und schob zum Führungstreffer ein. Nach 24. Minuten hatten die Staaderinnen eine Doppelchance. Zuerst lenkte die Torhüterin der Schwyzerinnen den Kopfball von Wehrle mit einer starken Parade zur Ecke, danach scheiterte Egli mit einem Solo aus spitzem Winkel.

Nach einer halben Stunde wurde Petriella von Aigbe lanciert, die sah ihren Schuss von der Torhüterin abgelenkt. Der Abpraller landete bei Egli die ins leere Tor zum 2:0 einschieben konnte. In der 38. Minute konnte Aigbe ihr erstes Saisontor bejubeln. Nach einer Ecke kam sie freistehend zum Kopfball, der im Tor zum 3:0 landete. Kurz vor der Pause hätte Rhiner sogar noch auf 4:0 erhöhen können, jedoch verpasste sie das Tor nach einer tollen Kombination mit Petriella. Somit ging es mit einer 3:0 Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging es im gleichen Stil weiter. Es dauerte gerade einmal vier Minuten, da stand es 4:0 für das Heimteam. Nach einer Flanke scheiterte Egli zuerst an der Torhüterin, der zweite Versuch landete dann im Tor. Metzler im Tor hatte einen ruhigen Nachmittag. Vereinzelt kam Schwyz vor das Tor des Heimteams, ohne wirklich gefährlich zu werden. In der 69. Minute konnte sich auch Schmidli in die Torschützenliste eintragen lassen. Nur zwei Minuten nach ihrer Einwechslung, setzte sie sich gegen zwei Verteidigerinnen durch und tunnelte die Torhüterin zum 5:0. Danach schalteten die Gastgeberinnen einen Gang zurück. Kurz vor Schluss kamen die Gäste zu einer guten Chance, der Schuss ging knapp am Tor vorbei. Somit blieb es beim verdienten 5:0. Durch die Niederlage von Luzern gegen Appenzell, stehen die Frauen II auf dem ersten Tabellenplatz. Für das letzte Spiel in diesem Jahr reisen die Staaderinnen nächste Woche nach Winterthur, wo sie die Tabellenspitze verteidigen wollen.

(slo)

Es spielten: Metzler, Dietrich, Zumstein, Berweger, Aigbe, Petriella, Trzaskowski, Corominas, Egli, Wehrle, Rhiner

Ersatz: Hässig, Schmidli, Hammermann, Oehri, Sätteli