Frauen II: Dank Steigerungslauf zum Turniersieg

Dank eines wahren Steigerungslaufs siegten die Frauen II des FC St. Gallen-Staad am Hallenturnier des FC Kirchbergs.

Zum Auftakt setzte es gegen Ligakonkurrent FC Bühler eine unglückliche 1:2-Niederlage. Auch nicht viel besser lief es in der 2. Partie gegen den Zürcher 2. Ligisten SC Veltheim (Tabellenführer in seiner Liga), als es am Ende 2:2 hiess. Erst in Spiel Nummer 3 gab es den ersten Vollerfolg: 1:0 gegen Ebnat-Kappel (2. Liga). Gegen dessen Ligakonkurrenten FC Amriswil gab es wiederum lediglich einen Zähler (2:2). Zum Abschluss der Vorrunde stand die Partie gegen 3. Liga-Tabellenführer FC Effretikon, ebenfalls vom Zürcher Verband, an. Endlich einmal konnte die Feldüberlegenheit auch in Tore umgemünzt werden: 3:1 hiess es am Ende.

Da am Turnier lediglich sechs Teams teilnahmen, konnten sich aus der Gruppe die Ränge 1 – 4 für die Halbfinals qualifizieren. St. Gallen-Staad traf somit erneut auf den FC Ebnat-Kappel. Dieses Mal siegte der 1. Ligist erst im Penaltyschiessen und zog somit nach Mitternacht ins Finale ein. Im Endspiel traf man erneut auf den SC Veltheim, welcher mit 3:1 gebodigt wurde.

Im Einsatz standen: Natascha Corominas, Ramona Dietrich, Natascha Frei, Gesa Jürgens, Sabrina Petriella, Larissa Schmidli, Anuschka Stark, Justyna Trzaskowski, Jasmin Wüst.