Sieg im ersten Heimspiel der Rückrunde 2019

Beitragsbild: Claudio Wehrle

Nach dem Auftaktsieg wollten die Frauen II vom FC St. Gallen-Staad gegen Thusis-Cazis gleich nachlegen.

Das Heimteam startete von Anfang an mit viel Druck nach vorne in die Partie. Nach gerade einmal acht Minuten scheiterte Petriella alleine vor dem Tore an der Torhüterin. Danach verpassten je einmal Wehrle und Corominas den Führungstreffer. In der 22. Minute machte es Corominas besser: nach einem Solo in den Strafraum liess sie der Torhüterin keine Chance und erzielte das 1:0. Nach dieser Führung kamen die Gäste besser ins Spiel. Die Abwehr der Staaderinnen stand aber sicher. Somit spielte sich die Partie meist im Mittelfeld ab und es blieb bei dieser knappen Führung zur Pause.

Nach der Pause dauerte es nur wenige Sekunden und es stand 2:0. Corominas passte auf Petriella, die verwandelt souverän ins Tor. Nach einem Gewühl vor dem Gästetor konnte die Verteidigerin den Schuss von Wehrle gerade noch aus der Gefahrenzone köpfen. Nur kurze Zeit später scheiterte Corominas nach einer tollen Kombination mit Wehrle knapp. Danach schalteten die Staaderinnen zwei Gänge zurück. Das Spiel flachte ab, das Heimteam musste nicht und die Gäste konnten nicht. Somit blieb es beim 2:0 bis zur 90. Minute. Dann erzielte Corominas per Bogenlampe aus 25 Metern, zu ihrer eigenen Verwunderung, das 3:0. Den Abschluss machte dann noch Trzaskowski auf Pass von Renn zum 4:0 Endstand.

Nun haben die Frauen II zwei Wochen Pause. Dann ist der Verfolger FC Luzern Frauen zu Gast auf dem Bützel.

(slo)

Es spielten: Metzler, Sätteli, Hammermann, Schmidli, Aigbe, Trzaskowski, Wehrle, Petriella, Berweger, Dietrich, Corominas.

Ersatz: Hässig, Zumstein, Renn, Egli, R. Thoma