St. Gallen-Staad siegt im Kantonsduell gegen Rappi

Beitragsbild: Mister Robo 77

In Runde 23 besiegt der FC St. Gallen-Staad im Kantonsduell den FC Rapperswil-Jona mit 5:0 (2:0). Die Partie wird mit drei Toren in der Schlussviertelstunde definitiv entschieden.

Christian Wenger

Das Heimteam übernahm entsprechend der Tabellen-Situation sofort das Spielzepter. Es sollte dann allerdings eine Standart-Situation sein, welche für die Führung sorgte. Ronya Böni flankte die Kugel vors Tor, wobei Valeria Iseli völlig vergessen ging. Die aufgerückte Abwehrspielerin spitzelte den Ball an der Schlussfrau vorbei ins Tor. Dennoch verlieh dieser frühe Treffer nicht gerade für grenzenlose Souveränität im Spiel des Leaders. Was aber mit Sicherheit gesagt werden kann, ist, dass die Defensive das starke Rapperswiler Sturmduo Jessica Berger / Romana Trajkovska weitestgehend im Griff hatte. Nach einer halben Stunde tankte sich Nadine Riesen über rechts durch und bediente in der Mitte Serena Li Puma. Die junge Stürmerin traf mittels Kopfball zum 2:0-Pausenstand. Kurz vor der Halbzeit scheiterte Li Puma aber aus aussichtsreicher Position an der Gäste-Schlussfrau.

Nach Wiederbeginn versuchten die Gäste ihr Glück mittels Distanzschüssen, welche aber kein Problem für Janine Koretic darstellten. Nun war wieder das Heimteam am Drücker: die Eingewechselte Jessica Schärer vergab zunächst zwei Möglichkeiten, ehe sie eine Viertelstunde vor Schluss doch noch auf 3:0 stellte. Nach gefühlt zwanzig Sekunden am Ball schob sie souverän ein. Danach gelang Liga-Topscorerin Claudia Stilz noch eine Doublette, womit sie nun bei 20 Saisontoren steht. Durch den fünften Sieg in Folge bleibt St. Gallen-Staad Leader, gefolgt vom nächsten Gegner FC Zürich U-21. Die Zürcherinnen dürfen aber nicht aufsteigen. Trotzdem dürfte es ein grossartiges Fussballspiel werden. Denn auch dem FCZ gelangen zuletzt fünf Siege en suite. Der Vorsprung auf das Drittklassierte Thun beträgt fünf Punkte.

Die Partie gegen die U-21 des FC Zürich findet am kommenden Samstag um 18:30 im Espenmoos statt. Beide Teams konnten ihre jeweiligen Heimspiele in den Direktbegegnungen bisher gewinnen.

FC St. Gallen-Staad – FC Rapperswil-Jona 5:0 (2:0) – Bützel, Staad – 75 Zuschauer

FC St. Gallen-Staad: Koretic; Göppel, Iseli, Lüchinger, Böni; Peter; Ess (72‘ Rebekka Thoma), Brecht (62‘ Frick); Li Puma (67‘ Schärer), Stilz, Riesen (81‘ Caputo).

Tore: 10‘ Iseli 1:0, 33‘ Li Puma 2:0, 77‘ Schärer 3:0, 81‘ Stilz 4:0, 85‘ Stilz 5:0

Video-Zusammenfassung von Mister Robo 77